Weihnachtsveranstaltung 2015

Im Herzen feiern wir gemeinsam. – Weihnachten für Väter in Trennungssituationen

Zu Weihnachten schmerzt es besonders, wenn Familien getrennt sind. Der Verein "Papa gibt Gas", das Ehe- und Familienzentrum EFZ und die katholische Männerbewegung laden gemeinsam am 24. Dezember, 14 Uhr, zu einer Veranstaltung für Väter in Trennungssituationen nach Maria Bildstein ein.
"Gerade zu Weihnachten zeigt sich die prekäre Lage von Trennungsvätern. Meist wird die Tragödie "Draußen vor der Tür" für Väter in dieser Zeit zur spürbaren, bitteren Wahrheit!", so Wolfgang Mayer, Sprecher des Vereins "Papa gibt Gas".
"Wir werden auch heuer wieder eine Veranstaltung für Trennungsväter bieten, damit Vorarlbergs Väter gemeinsam ihren Kindern frohe Weihnachten und ihren Segen wünschen können - Wo auch immer die Kinder gerade sein mögen!", freut sich der Sprecher auf die bereits fünfte Neuauflage der gut besuchten Andacht seit ihrem Beginn 2011.
Die Veranstaltung beginnt mit einem Gottesdienst um 14 Uhr in der Wallfahrtskirche, anschließend gehen wir um 15 Uhr mit einer Agape im Pfarrsaal in den heiligen Abend.

Alfons Meindl von der katholischen Männerbewegung erläutert die Hintergründe: Wenn Familien zerbrechen, so zersplittert für viele ein Lebensvision. Dann verändert sich für alle Familienmitglieder ihre Alltäglichkeit, die nicht mehr einen selben Ort stattfindet.
Gerade auch die Väter, die ihre Kinder fürsorglich durch ihr Leben begleiten wollen, bleiben dann zu Weihnachten mit ihren Wünschen, Sorgen und Ängsten alleine.
Denn Väter sind sie und Väter bleiben sie, auch wenn sie von ihren Kindern getrennt sind. „Für uns sind zwei Motive maßgebend an diesem Tag. Das ist die Weihnachtsgeschichte und die Geschichte vom barmherzigen Vater, der unter der Trennung von seinem Sohn leidet und ihn bei seiner Rückkehr in die Arme schließt. Dieser barmherzige Vater ist, wie auch die heutigen Väter, ein beschützender und liebevoller Vater – trotz der Distanz. Und das ist genau der Punkt: Väter, die von ihren Kindern getrennt sind, wollen ihre Vaterrolle so gut als möglich leben, obwohl das nicht immer leicht und einfach ist“, zeichnet Meindl die emotional aufgeladene Situation nach.

Hannes Hausbichler, Obmann von "Papa gibt Gas", ergänzt: Die nachmittägliche Weihnachtsandacht hilft Vätern besonders über den Weihnachtsabend, mit dem Gefühl, trotz allem für die Kinder dagewesen zu sein. Unabhängig davon wollen wir nicht vergessen lassen, dass gleichwertige Elternschaft unser Ziel der Zukunft ist. Das Fehlen dieser Gleichwertigkeit ist zu Weihnachten besonders augenscheinlich und schmerzhaft.
Wir wünschen uns gemeinsam zu Weihnachten das wahr Werden einer Vision: Von einer Zeit ohne Eltern erster und zweiter Klasse, von einer Zeit gleichwertiger Möglichkeiten für Mütter und Väter, mit ihren Kindern nicht nur Weihnachten, sondern ein schönes Stück Leben miteinander zu verbringen!

Termin:
Weihnachtsgottesdienst für Väter in Trennungssituationen
24. Dezember 2015
Wallfahrtskirche Maria Bildstein, 14 Uhr
Treffpunkt zur gemeinsamen Wanderung, wer schon dabei sein kann: 13 Uhr, Pfarrkirche Schwarzach
Im Anschluss an den Gottesdienst findet im Foyer des Pfarrsaals Maria Bildstein ein kleines Weihnachtsfest statt.

Links:
Die Einladung zur Weihnachtsveranstaltung:
http://papagibtgas.at/drupal/sites/default/files/Papa_gibt_Gas_Einladung...

Kontakt:

Hannes Hausbichler
Obmann
hannes.hausbichler@papagibtgas.at
Tel.: +43/664/7867456
www.papagibtgas.at